Wenn Sie den Verdacht haben, dass ein Kind/Jugendlicher missbraucht wird, bleiben Sie ruhig und überstürzen Sie nichts. Welche Hilfen für das Kind jetzt notwendig sind, müssen gut überlegt werden.

Überreaktion, ungeplantes und in seinen Folgen nicht durchdachtes Vorgehen führt meist zu weiteren Belastungen des betroffenen Kindes und möglicherweise dazu, dass das Kind nichts mehr sagt, wodurch eine Beendigung des Missbrauchs noch schwieriger wird.

Gleichzeitig sollten Sie Ihre Befürchtungen ernst nehmen.

Wenn Sie von einem sexuellen Missbrauch erfahren, glauben Sie dem Kind/Jugendlichen.
Die Erfahrung zeigt, dass sich Mädchen und Jungen sexuelle Übergriffe normalerweise nicht ausdenken, sie erzählen die Wahrheit.

Wichtig ist es, sich selbst fachliche und emotionale Unterstützung zu holen!

Wildwasser oder andere Beratungsstellen haben Erfahrung in der Beratung bei Verdacht auf sexuellen Missbrauch.

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine Mail.

Die Beratungsangebote von Wildwasser sind kostenlos und können anonym genutzt werden.